Nun ist es auch schon wieder soweit: ein Jahr voller Uni-Stress, Partys, Liebschaften und Trennungen ist schon wieder vorbei. Apropos Trennungen – meine Freundin hat das Jahr 2011 zum „Jahr der Trennungen“ auserkoren und freudig hinzugefügt „Und ich war dabei!“. Hoffen wir mal, dass das Jahr 2011 eines der glücklichen Beziehungen wird…

Falls ihr dieses Jahr auch wieder Silvester in heimischen Gefilden feiert, ist es doch mal ganz hilfreich zu wissen, wie in anderen Ländern der Jahreswechsel zelebriert wird. Vielleicht gefällt euch ja der ein oder andere Brauch und nächstes Jahr heißt es dann: „Ab in den Süden!“ Oder vielleicht doch lieber der Norden…?

Spanien und Chile

Wahrscheinlich liegt es an den spanischen Kolonialherren, denn Chile und Spanien haben Eines gemeinsam: rote Unterwäsche. Die Farbe >rot< steht nämlich für Glück und Leidenschaft. Für diejenigen, für die Leidenschaft vielmehr Leiden schaffte, ist vielleicht gelbe Unterwäsche die richtige Wahl. Gelb steht nämlich für ein prall gefülltes Portmonee. Leidenschaft und das große Geld sind euch nicht das Wichtigste? Die letzten verbliebenen Romantiker müssen – wie sollte es anders sein – zur rosafarbenen Reizwäsche greifen.

Bleibt nur zu hoffen, dass da die Leidenschaft nicht drunter leidet…

Australien

Auf der anderen Seite der Welt Silvester zu feiern lohnt schon allein deshalb, weil dort keine zwei Meter hohen Schneewände, vereiste Gehwege und klirrende Kälte herrschen, sondern SOMMER ist. Eigentlich ist das auch das einzige Argumente im Land der Kängurus zu feiern, denn private Feuerwerke sind wegen der hohen Waldbrandgefahr verboten. Das einzige Feuerwerk gibt es in Sydney zu bestaunen.

Dieses geht übrigens genau zwölf Minuten – jede Minute steht für einen Monat.

Japan

Da lohnt doch eher ein Besuch im Land des Lächelns, denn dort wird ganze sieben Tage Silvester gefeiert. Die ersten drei Tage gehören dabei jedoch ganz der Familie. Dort werden die traditionellen Mochis zubereitet. Nur zur Warnung: Jährlich ersticken immer wieder Menschen an diesen aus Klebereis hergestellten Klößen.

Schottland

Der absolute Geheimtipp! Im Land der Dudelsäcke laufen junge Männer mit Whiskey, Rosinenbrot und einem Stück Kohle durch die Straßen. Sollten diese dann an der Haustür um Einlass bitten, muss ihnen das unbedingt gewährt werden. Sonst gibt das Unglück für das nächste Jahr. Wenn das mal keine Idee für den nächsten Freundinnen-Urlaub ist…

Wo ihr auch immer feiert – tuchfühlung wünscht euch einen feuchtfröhlichen Jahreswechsel!